Lyrics: Shades of Fantasia

From Touhou Wiki
Jump to navigation Jump to search
Shades of Fantasia by BlossomNightfall
Original

Diese Nacht lädt herzlich ein Sich zu vergnügen Mit dem Ritual wirst du dich sicherlich schon fügen

Und ich weiß von vornherein Ich will nicht Lügen Dass wir zwei zusammen eine neue Zeit einführen

Woll’n wir uns’re Kraft verein Um zu betrügen Die Magie der Schwarzenmächte öffnet uns die Türen

Wenn ich den Tanz beginne angetrieben von all der schwarzen Magie Dreh ich mich, dreh ich mich, dreh ich mich durch diese Fantasie Und so tanz ich meinen Tanz der seither nach dem Leben schrie

Drehe mich, drehe mich, ja, auf dass ich nie entflieh Drehe mich, drehe mich, ja ich dreh mich fast unendlich Drehe mich, drehe mich bis das Strahlen ganz erlischt

Lasse mich Tanzen diese Nacht und sie erfüllen mit Energie Ohne sie, ohne sie, ohne sie stirbt sonst diese Fantasie Und so tanz ich diesen Tanz und hoffe, dass er endet nie

Drehe mich, drehe mich, ja auf dass ich nie entflieh Drehe mich, drehe mich, ja ich dreh mich fast unendlich Drehe mich, drehe mich bis das Strahlen ganz erlischt

Du bist aus dem Schlaf erwacht Was ist geschehen Dass das Böse zu uns dringt kann ich nun mit an sehen

Schatten aus der Mondesnacht Die auferstehen Hüllen meine Seele ein und lassen mich vergehen

So ist deine Tat vollbracht An mir zu drehen Ich werd deine Puppe sein und kann nicht einmal flehen

„Tanze für Ewigkeit zum Tausch für deine Freiheit“

In dem Tanz des Wahnsinns, suche ich nach der Fantasie Tiefer und tiefer und tiefer und tiefer fall ich ohne sie Und so tanz ich meinen Tanz von meiner Traummelancholie

Drehe mich, drehe mich, ja, auf dass ich nie entflieh Drehe mich, drehe mich, ja ich drehe mich unendlich Drehe mich, drehe mich bis das Strahlen ganz erlischt

Wenn ich den Tanz fortführe angetrieben von all der schwarzen Magie Dreh ich mich, dreh ich mich, dreh ich mich ganz ohne Fantasie Und so tanz ich meinen Tanz der seither nach dem Leben schrie

Drehe mich, drehe mich, ja, auf dass ich nie entflieh Drehe mich, drehe mich, ja ich drehe mich unendlich Drehe mich, drehe mich bis das Strahlen ganz erlischt

Lasse mich Tanzen diese Nacht und sie erfüllen mit Energie Ohne sie, ohne sie, ohne sie stirbt sonst diese Fantasie Und so tanz ich diesen Tanz der stets nach meinem Leben schrie

Drehe mich, drehe mich, ja, auf dass ich nie entflieh Drehe mich, drehe mich, ja ich drehe mich unendlich Drehe mich, drehe mich bis das Strahlen ganz erlischt

Tanz ich den Tanz des Wahnsinns, find ich nur noch Schatten der Fantasie Tiefer und tiefer und tiefer und tiefer fall ich nun durch sie Und auf ewig tanz ich meinen Tanz der Traummelancholie

Drehe mich, drehe mich, hoffe dass ich bald entflieh Drehe mich, drehe mich, ja ich drehe mich unendlich Drehe mich, drehe mich in der Traummelancholie